Overlord 2

Overlord 2

Das Spiel beginnt in einem mittelalterlichen Dorf, in dem ihr die Kontrolle über ein von allen gehasstes Kind übernehmt. Eure erste Aufgabe: andere Kinder verprügeln. Kaum habt ihr damit begonnen schließen sich euch die Minions an. Diese kleinen, fiesen Kreaturen glauben in dem magisch begabten Jungen ihren neuen Herrscher gefunden zu haben. Die Dinge nehmen ihren Lauf und so werdet ihr aus der Stadt verbannt und von den Minions aufgenommen, die euch in die Netherworld bringen. Im Erwachsenenalter beginnt nun euer Weg zum Overlord und zur Rache an der ehemaligen Heimat.

Das Art- und Charakterdesign von Overlord erinnert an Fable, nur seid ihr hier der robbenkloppende Albtraum der unschuldigen Märchenwelt. Diese ist sehr farbenfroh, abwechslungsreich und schön anzusehen. Cutscenes und besonders massenweise Voice-Acting tragen positiv zur Atmosphäre bei und unterstützen den schwarzen Humor des Spiels. Einzig die durchwachsene Framerate und die nervigen Ladezeiten schmälern den guten Gesamteindruck.

Gesteuert wird der Overlord aus der 3rd Person Perspektive. Wie bei anderen Genre-Vertretern könnt ihr euch auch hier mit einer Melee Waffe verteidigen und Magie benutzen, der Fokus liegt allerdings auf der Kommandierung der Minions. Mit Hilfe von Portalen könnt ihr einen kleinen Mob dieser Biester herbeibeschwören, die sich um euch herum formieren und mitlaufen. Es gibt vier Klassen mit verschiedenen Fähigkeiten, ohne die ihr gelegentlich auch nicht weiterkommen könnt. Gesteuert werden sie mit dem rechten Stick, alternativ könnt ihr Ziele mit dem linken Trigger anvisieren und mit dem rechten Trigger eure Minions darauf hetzen. Gameplay und Steuerung können anfangs etwas überforden, aber das legt sich nach einiger Eingewöhnungszeit.

Trotzdem bleibt die Kontrolle der Minions eines der Probleme des Games. Die Steuerung mit dem rechten Stick ist unfassbar hakelig und hektisch. Besonders in Situation in denen ihr schnell reagieren müsst oder die Minions durch engere Gänge gelotst werden wollen, führt sie schnell zu Frust. Auch die Kamera, die in den meisten Spielen mit dem rechten Stick nachjustiert wird, schafft hier oftmals Probleme.

Der größte Frustfaktor ist allerdings das grauenvolle Checkpoint- und Speichersystem. Checkpoints sind generell sehr rar und stellenweise wird nur ein Teil eures Fortschritts gespeichert. Wenn ihr sterbt werdet ihr am letzten Netherworld Portal wiederbelebt und müsst den gesamten Weg zu eurem letzten Aufenthaltsort zurücklaufen. Oftmals durchlauft ihr Areale deren Aufgaben ihr schon erledigt habt und trefft keine Gegner oder sonstiges mehr an, manchmal wird aber auch nur ein Teil des Fortschritts gespeichert. Da es gelegentlich Passagen gibt deren Lösung nicht direkt offensichtlich ist, kommt dadurch schnell Frust auf. Auch gibt es einige Dinge im Spiel die generell viel zu schnell zum virtuellen Tod führen.
Solltet ihr das Spiel verlassen, überlegt euch sehr gut wann und wo ihr dies macht. Ihr startet jedesmal vor eurem Thron in der Netherworld, egal wie weit ihr in einer Mission wart. So kann es sein, dass ihr den Großteil einer Mission noch einmal spielen und sogar Bosskämpfe wiederholen müsst.

Meine anfängliche Begeisterung für Overlord 2 schlug sehr schnell in puren Frust um. Das schöne Design, der gute Humor und das ungewöhnliche Gameplay werden allesamt vom abgrundtief schlechten und unfairen Speichersystem überschattet. Dieses ist so schlimm, dass ich das Spiel nach einigen Stunden abgebrochen habe und es leider nicht empfehlen kann. Ich habe den Vorgänger nicht gespielt, aber in einem Sequel hat so ein kapitaler Designfehler nichts verloren.

2/5

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s