pixelpinata klärt auf! – Heute: Quick Time Events

Shenmue QTE

Liebe Kinder, es ist wieder so weit: Lernstunde mit pixelpinata. Wieder folge ich dem Ruf der Wissbegierigen, die ihre Fragen zur Welt der Games durch Google jagen und auf meinem Blog landen. Stein des Anstoßes ist diesmal die Frage nach dem Begriff „Quick Time Event“, welche offenbar zu meinem Battlefield 3 Review führen kann.

Quick-Time-Events oder kurz QTEs sind heutzutage meist Teil von einfallslosem, langweiligem, nervigem und frustrierendem Game Design. Eine wahre Seuche, die sich nicht nur in Gurken und B-Titeln verbirgt, sondern auch häufig in AAA-Games zum Einsatz kommt. Soviel zu meiner Abrechnung, es folgt nun die tatsächliche Beschreibung:

Quick-Time-Events sind interaktive Zwischensequenzen, in denen der Spieler eine Taste oder eine Abfolge von Tasten schnell hintereinander drücken muss, um weiterzukommen.

Zum ersten Mal ist mir diese Mechanik im Dreamcast Meisterwerk Shenmue aus dem Jahre 2000 begegnet. Was damals noch als Innovation durchging, die dem Spieler mehr Interaktion mit dem Spiel ermöglichte, ist in meinen Augen leider schon lange ausgelutscht und nervtötend. Kaum legt man den Controller aus der Hand um eine Cutscene zu genießen, fordert das Game einen plötzlich auf sekundenschnell eine Taste zu drücken und schon stirbt man den digitalen Bildschirm-Tod. Halbwegs gütige Entwickler ordnen wenigstens die Buttons auf dem Screen entsprechend ihrer Anordnung auf dem Controller an und wenn sie richtig gut sind, decken sich sogar die im QTE ausgeführten Aktionen mit denen der normalen Steuerung. Oftmals regiert aber eher die sinnlose Buttons Variante, im Worst-Case in Verbindung mit zufallsgenerierten Abfolgen, die sich im Wiederholungsfalle jedesmal ändern. Sehr beliebt sind QTEs auch als Finishing Moves bei Endbossen (danke, God of War) und im Falle eines Versagens regeneriert besagter Endgegner einen Teil seinen Lebensenergie, obwohl man ihn eigentlich schon besiegt hat. Tolle Idee.

Wie ich feststellen muss kann ich leider keinen rein informativen Artikel über Quick Time Events schreiben, ohne dass er in Hasstiraden endet. Es mag auch positive Beispiele für den Einsatz dieser Elemente geben, aber ich kann sie einfach nicht mehr sehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s