Shadows of the Damned

Shadows of the Damned

„My name is Garcia „Fucking“ Hotspur, hunter of demons and slayer of pendejos like you!“

Und im nächsten Moment schrumpft der „Big Boner“ dann auch schon wieder auf eine Größe von Eistauch-Niveau. Mit anderen Worten: was bin ich enttäuscht von Shadows of the Damned, dem Superprojekt von Goichi Suda (Killer 7, No More Heroes), Shinji Mikami (Resident Evil, Vanquish) und Akira Yamaoka (Silent Hill).

Der gesamte Style, die Musik, die Charaktere, die Dialoge, Evil Dead Anspielungen, der bescheuerte Humor mit den meisten Peniswitzen die es jemals in einem Spiel gab (Begleiter Johnson ist ja allein schon ein einziger Dick-Joke): alles einfach fantastisch. Ich war erigiert erregt begeistert!

Relativ schnell holte mich das Spiel dann aber auf den Boden der Tatsachen zurück: Erektionsprobleme Designverbrechen an jeder Ecke. Die Steuerung wirkt altbacken und mit dem schwammigen, ungenauen Aiming bin ich auch nach Stunden nicht klargekommen. Dazu ein Gameplay, das nur aus Hektik, Zeitlimits und Frust besteht. Ständig ringt man in der Dunkelheit mit dem Tod, rennt vor unbesiegbaren Gegnern weg, jagt eine Kugel nach der anderen in viel zu starke Dämonen und wird von respawnenden Kreaturen belästigt. Nur Stress. Lust Freude kommt bei mir dabei keine auf.

Es ist wirklich eine Schande: in jeder Cutscene zelebriert sich Garcia Fucking Hotspur als Bad Ass Demon Hunter, das Spiel gibt einem aber nie das Gefühl so bad ass zu sein. Neben Duke Nukem Forever dürfte SOTD meine größte Enttäuschung 2011 gewesen sein. Gegen Ende des dritten Kapitels konnte ich mich nicht mehr überwinden weiterzuspielen. Völlige Impotenz. Unglaublich schade, denn allein für eine kleinste Idee wie die „Sushi Lamp“ würde ich das Spiel schon so unglaublich gerne weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s