[52 Games] Thema 06: Geschwindigkeit

52 Games

Beim dieswöchigen Thema Geschwindigkeit habe ich mir vorgenommen das Thema Rennspiele galant zu umschiffen. Dabei hat es mich sogar angespornt noch einmal Burnout Paradise einzulegen und einige Rennen zu fahren. Nach langer Ideenlosigkeit, kamen mir zunächst Speed Runs ins Gedächtnis. Faszinierende Sache, aber mir fiel nicht wirklich etwas dazu ein, da ich selber kein Speed Runner bin. Einen alten Artikel zu recyclen war auch keine Option und letztenendes gewann Joe von pwrup dann den Blogger-Speed Run und war mit seinem Speed Run Artikel schneller als ich.

Als nächste Idee schossen mir Zeitlimits in den Kopf. Ein von mir oft verfluchtes Gameplay-Relikt, das von Torsten auf Dons Welt allerdings ebenfalls schon ganz passend auseinander genommen wurde. Nach dieser viel zu langen Exposition, komme ich nun aber endlich zu meinem Thema: Dead Rising.

Dead Rising 2

Wie gesagt, ich bin oft kein Freund von Zeitlimits und Dead Rising 1 und 2 sind prinzipiell genau solche Vertreter, bei denen ich sie verdammen müsste. So paradox es auch ist, hier hat es mich nie gestört. Mir gefällt das Konzept der Reihe trotzdem. In beiden Teilen habe ich 3 Tage Zeit, die mysteriösen Umstände rund um den Zombieausbruch aufzuklären. Jede Mission, egal ob Main- oder Sidequest, hat dabei ein bestimmtes Zeitfenster. Einiges davon überlappt sich natürlich. Wer nur die Story spielen möchte, sollte auch keine großen Probleme damit haben, für 100% Fetischisten ist es natürlich die Hölle. Dazu zähle ich aber generell eher nicht und so unterstützt das Zeitlimit sogar irgendwie die Atmosphäre des Spiels. In Teil 2 will ich primär meinen Namen reinwaschen, während die Zeit gegen mich arbeitet und die Zahl der Untoten in den Casinos nach und nach steigt. In meiner freien Zeit versuche ich für das Wohl meiner Tochter zu sorgen, Menschen zu retten und Psychopathen zur Strecke zu bringen. Verluste lassen sich bei einer Zombie Apokalypse leider nicht vermeiden.

Insgesamt habe ich in beide Dead Rising Teile zusammen bestimmt an die 100 Stunden investiert. Sie gehören zu den seltenen Titeln, die ich mehrmals hintereinander durchgespielt habe. Ein Umstand, der hier sogar fast zwangweise nötig ist und mit dem sich viele Spieler, verständlicherweise, nicht anfreunden können. Wie gesagt, ich mag das Konzept. Mein erster und zweiter Run dienten fast ausschließlich dem Aufleveln und Erkunden des großen Spielplatzes. So vorbereitet, war das Durchspielen dann auch kein großes Problem mehr und das Zeitlimit kein Hektik und Stress auslösendes Frustpotenzial. Ich hatte das Zeitlimit im Griff, nicht anders herum.


Was ist „52 Games“?
Ein Projekt der Devotchkas und Malchicks von Zockwork Orange. Jede Woche zaubert Kristin ein zufällig gezogenes Thema aus ihrer Melone und ihre Droogs haben eine Woche Zeit sich die Finger wund zu schreiben. Horrorshow!


7 Gedanken zu “[52 Games] Thema 06: Geschwindigkeit

  1. Pingback: [52 Games] Thema 07: Sex » 52 Games » Zockwork Orange

  2. Pingback: [52 Games] Thema 07: Sex « pixelpinata

  3. Pingback: [52 Games] Thema 08: Stadt « pixelpinata

  4. Pingback: [52 Games] Thema 09: Klang « pixelpinata

  5. Pingback: [52 Games] Thema 10: Übernatürlich « pixelpinata

  6. Pingback: [52 Games] Thema 11: Tiere « pixelpinata

  7. Pingback: [52 Games] Thema 12: Schlaf « pixelpinata

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s