Tagebuch eines römischen Herrschers #1

Civ00

Normalerweise werden Strategiespiele von mir weitläufig umgangen, erst recht wenn sie rundenbasiert sind. Mein letzter Kontakt mit dem Genre dürfte Halo Wars gewesen sein, welches ein sehr actionlastiges Echtzeitstrategiespiel ist. Vor einigen Tagen erspähte ich dann ein Angebot für Civilization 5, soweit mir bekannt, ein Inbegriff für rundenbasierte Hardcore-Simulation. Nachdem ich aber desöfteren im Rebel FM Podcast Anthony und Tyler über die Reihe habe schwärmen hören und von den aberwitzigen Geschichten fasziniert war, investierte ich die paar Euro in den Steam Code.

Ich kreierte ein Spiel auf der leichtesten Schwierigkeitsstufe, mir wurde automatisch Augustus Caesar als Spielcharakter zugeteilt und schon ging es los. Tutorial? Keine Lust. Nicht einmal die Steuerung schaute ich mir an. Learning-by-doing ist angesagt. Langsam tastete ich mich an Bedienung heran, schaute in alle Menüs und schnell gründete ich meine erste Stadt: Rom.

Civ01

3280 BC

Ein Team aus vier Beratern gibt mir praktischerweise Tipps, wie ich mich in bestimmten Bereichen verhalten sollte, bspw. militärisch oder ökonomisch. Langsam entdecke ich weitere Stadtstaaten und Länder, ich habe sogar eine Audienz bei der Queen von England. Mein Spähtrupp trifft auf einen japanischen Feldherren, dem ich nach einigen Jahren des Friedens meine Grenzen öffne. Gleichzeitig rüste ich aber mein Militär auf, um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Die einzigen Auseinandersetzungen fanden bislang allerdings mit Barabaren statt, welche mir chancenlos unterlegen sind. Ich expandiere, erkunde und forsche wo es nur geht, stelle aber fest, dass sich auch England sehr gut entwickelt und seine Grenze schon bald an meine heranreichen könnten. Zweimal schon versuchte ich Freundschaft mit der Queen zu schließen, beide Male wies sie mich ab. Ein Fehler, den sie vielleicht schon bald bereuen wird.

Civ02

4 Gedanken zu “Tagebuch eines römischen Herrschers #1

  1. Pingback: Tagebuch eines römischen Herrschers #3 « pixelpinata

  2. Pingback: Tagebuch eines römischen Herrschers #4 « pixelpinata

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s