Tagebuch eines römischen Herrschers #4

Civ00

In dieser Artikelreihe schreibe ich über meine Erlebnisse als römischer Herrscher, im rundenbasierten Strategiespiel Civilization 5. Abgesehen von Echtzeitstrategiespielen wie Command & Conquer oder Halo Wars, habe ich keine nenneswerten Erfahrungen mit Strategiespielen und war der Ansicht, dass ich mit dem Genre nicht viel anfangen kann. Civ 5 hat mir das Gegenteil bewiesen und macht selbst einem autodidaktischen Anfänger wie mir, unglaublich viel Spaß.

1785 AD

Der Angriff auf Japan beginnt. Meine Flotte steht vor Kyoto und startet das Bombardement, zeitgleich marschieren die Truppen ein. Der Sieg kommt mühelos. Zwei weitere japanische Städte erhalte ich durch Zusicherung des Friedens. Dem japanischen Herrscher bleibt nur noch Tokyo, was ihn nicht davon abhält mich weiter zu denunzieren. Überraschenderweise klinkt sich Amerika ein und erklärt Japan den Krieg. Mein nächster Schritt muss also wohl überlegt sein. Glücklicherweise bin ich dem Rest der Welt weiterhin weit voraus und habe als erste Nation das industrielle Zeitalter betreten.

Civ05

Abgesehen vom militärischen Standpunkt, sieht es auch sonst sehr gut aus für das römische Reich. Es wächst und gedeiht und hat große Persönlichkeiten wie Ludwig van Beethoven und Mark Twain hervorgebracht. Ich habe die Welt umsegelt und eine kleine Inselgruppe besiedelt.

Civ07

Teil 1
Teil 2
Teil 3

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s